22. Kasseler Weltmusikfestival

Weltmusikszene und in der Vergangenheit konnten Künstler wie z.B. Ladysmith Black Mambazo, Fanfare Ciocarlia, Mokoomba, Amsterdam Klezmer Band, Alsarah & The Nubatones, The Angelcy, Gulaza oder Shkoon für das Festival engagiert werden.

Durch seinen musikalischen Schwerpunkt verbindet das Weltmusikfestival traditionelle und moderne Elemente miteinander, zeigt wie interkulturelle Kommunikation auf gleicher Augenhöhe stattfinden kann und fordert auf, sich mit dem Fremden und Unbekannten auseinanderzusetzen. Das Kasseler Weltmusikfestival lädt zu einer Klangreise durch unterschiedlichste Länder ein und präsentiert einerseits die vielfältigen Genres, Rhythmen sowie Ideen der verschiedenen Musikkulturen und anderseits zeigt es eine Musik, die ohne Migration, ohne kulturelle Verschmelzung und ohne gesellschaftlichen Wandel keinen Bestand hätte.
Vielfalt und Dynamik sind dabei zentrale Themen, die sich im Kasseler Weltmusikfestival schon seit langem widerspiegeln. Die 22. Ausgabe des Kasseler Weltmusikfestivals bietet auch dieses Jahr wieder ein facettenreiches Programm mit renommierten Künstler*innen der Szene. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf Künstlerinnen bzw. auf Frauenstimmen in der Musik. Ein aus Sicht der Macher notwendiger Fokus, schaut man auf die „Line-Ups“ vieler großer Festivals, bei denen der Anteil der Musikerinnen oft weitaus geringer ist, als der der männlichen Kollegen.
Dass Frauen in der Musikszene anders vertreten sein könnten, zeigen allerdings auch bekannte Künstler wie z.B. das Racing Team Farin Urlaubs, Katzenjammer, das Pop-Duo Boy oder Festivals wie das W-Festival in Frankfurt Rheinmain. Auch das 22. Kasseler Weltmusikfestival folgt dieser Idee mit seinen diesjährigen Gästen – insbesondere denen des Eröffnungswochenendes.

Unter der künstlerischen Leitung von Catharina Nieland, Marcel Klier, Claudia & Gregor Praml wird das Kasseler Weltmusikfestival organisiert vom Kulturzentrum Schlachthof Kassel und findet an verschiedenen Spielorten in Kassel statt. Hauptförderer des Festivals sind die Kasseler Sparkasse und die Stadt Kassel.

NEWS

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Sicherheitsauflagen ist es nicht erlaubt, Rucksäcke oder große Taschen mit auf die Veranstaltungen zu nehmen. Wir bitten um Verständnis.


06.05.2019
Die Akkordeonale ist restlos ausverkauft. Es wird auch an der Abendkasse keine Tickets mehr zu kaufen geben.

20.04.2019
hr2 kultur sendet in seinem Programm „Musikszene Hessen“ heute zwischen 15-17 Uhr heute ein Interview mit Gregor Praml, Mitglied unseres künstlerischen Leitungsteams, in dem er das Festival und einige der diesjährigen Protagonisten vorstellt. Einschalten!

https://www.hr2.de/musik/musikszene-hessen/musikszene-hessen,epg-musikszene-hessen-306.html

16.04.2019
AKKORDEONALE: Leider erreichte uns gerade die Nachricht, dass Ginny Mac (USA) leider erkrankt ist und nicht an der Tour teilnehmen kann. Als Ersatz wird Raquel Gigot (Belgien) einspringen!