DI 30.04.: Monsieur Doumani (CY)

Zeitgenössische Arrangements traditioneller zypriotischer Lieder /// Beginn: 20.00 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof

Das Trio Monsieur Doumani reist mit Tzouras (das ist die zypriotische Mixtur aus der griechischen Bouzuki und der türkischen Sas), Posaune, Flöte und Gitarre aus Zypern an. Mit diesen Instrumenten bringen die studierten Musiker einen taufrischen, spannenden Folk auf die Bühne, der in der traditionellen Musik ihrer Heimat verwurzelt ist. Gesungen wird im zypriotischen Dialekt von dem, was die zypriotische Gesellschaft im 21. Jahrhundert bewegt: Finanzkrise, Korruption, Umweltverschmutzung und soziale Missstände. Mit ihrem dritten Album „Angathin“, welches im Frühjahr 2018 veröffentlicht wurde, erhielten sie den ehrwürdigen Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie Weltmusik. Das Album kletterte an die Spitze der globalen Weltmusikcharts und erreichte die Nummer 1 im April 2018. Das englische Magazin „Songlines“ verlieh ihm den Titel „Top of the World Album“.

Besetzung: Antonis Antoniou – Gesang und Tzouras; Demetris Yiasemides – Trombone, Flöte, Gesang; Andys Skordis – Gitarre, Gesang.